Zustandsüberwachungssystem, welches auf unterschiedliche Eingangsimpulse anspricht

Abstract

In einem Zustandsüberwachungssystem (1) zum Steuern einer Stromzufuhr in einem Fahrzeug enthält eine Lade-/Entladeschaltung (13) einen Kondensator (C31), der im Ansprechen auf jeden der Geschwindigkeitsimpulse eines Geschwindigkeitssensors (3) entladen wird und auch im Ansprechen auf periodische Impulse eines Mikrocomputers (5) entladen wird. Wenn keiner der Impulse auf Grund einer Anormalität erzeugt wird, wird der Kondensator (C31) kontinuierlich ohne eine Entladung aufgeladen. Wenn die Ladespannung des Kondensators (C31) eine Schaltspannung (Vx) erreicht, wird ein Relais (8) ausgeschaltet, um dadurch die Stromzufuhr zu verschiedenen Abschnitten oder Teilen in dem Fahrzeug abzuschalten. Die Lade-/Entladeschaltung (13) wird gemeinsam dazu verwendet, um das Erzeugen der Geschwindigkeitsimpulse und der periodischen Impulse zu überprüfen, indem die Schaltspannung (Vx) in Einklang mit einem möglichen maximalen Zeitintervall der Geschwindigkeitsimpulse eingestellt wird.

Claims

Description

Topics

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

    Patent Citations (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle

    NO-Patent Citations (0)

      Title

    Cited By (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle